Jede Generation muss ihre eigenen Antworten auf die Fragen der Zeit finden. Wie wollen wir zusammen leben? Was ist uns im Dorf wichtig?

Wohin soll sich unsere Gemeinde entwickeln? Wie reagieren wir auf die Veränderungen der Zeit?

Sich auszutauschen, andere Sichtweisen zu hören, andere Bedürfnisse zu respektieren und eigene zu formulieren, lässt uns einen Schritt weiter gehen. Anstatt auf Veränderungen nur zu reagieren, wollen wir sie selbst gestalten und gemeinsam entscheiden. Dafür ist jede und jeder wichtig.

Die ausgewählten Referenten haben schlüssig gezeigt, was für eine erfolgreiche Gemeinde wichtig ist: Engagement, Mut, Vertrauen, Miteinander, Wertschätzung & Professionalität! Das gilt auf allen Ebenen: in der Gemeindevertretung, am Dorfplatz, am Stammtisch und in den Vereinen.

 

Vision für eine Gemeinde

28. Januar 2016, 19.45 Uhr, kl. Dorfsaal Schwarzenberg

 

Arno Zengerle BGM Wildpoldsried
58 Jahre, Diplom-Verwaltungswirt (FH);
Seit 1996 Bürgermeister Gemeinde Wildpoldsried, Allgäu; Seit 2009 energiepolitischer Sprecher der CSU Oberallgäu und von 2011 bis 2013 stellvertretender Vorsitzender des »Arbeitskreises Energie« der CSU Bayern.

 

Vom ICH zum WIR - Bürger- beteiligung

16. Februar 2016, 19.45 Uhr, kl. Dorfsaal Schwarzenberg

 

Michael Pelzer, BGM a.D., Weyarn
War Jurist, Dozent und führender Verwaltungsbeamte im Staatsdienst; Berufung in die »Bayerische Akademie ländlicher Raum« und in die »Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung«; Vorsitzender der Bundesjury des Wettbewerbs »Unser Dorf hat Zukunft«.


Dorfkern baulich & sozial

01. März 2016, 19.45 Uhr, kl. Dorfsaal Schwarzenberg

 

 

Mag. Arch. MBA, MAS Roland Gruber, nonconform
Studierte Architektur in Linz/Zürich und Kulturmanagement in Salzburg. Seit 1999 Mitbegründer und Partner von ›nonconform zt gmbh‹ mit Büros in Wien und Kärnten sowie Mitbegründer und Vorsitzender von »LandLuft – Verein zur Förderung von Baukultur in ländlichen Räumen«.


Schwarzenberg als Teil Europas

22. März 2016, 19.45 Uhr, kl. Dorfsaal Schwarzenberg

 

 

 

Erwin Mohr, BGM a.D. Wolfurt
War 22 Jahre lang Versicherungs­mitarbeiter im Außendienst.
Von 1985 bis 2009 Bürgermeister von Wolfurt und hat mit seiner
Vision wesentliche Grundsteine für den Erfolg Wolfurts gelegt.

Herausforder- ungen machen stark

12. April 2016, 19.45 Uhr, kl. Dorfsaal Schwarzenberg

 

Josef Mathis BGM a.D.
War 33 Jahre Bürgermeister von
Zwischenwasser. Die Gemeinde­entwicklung von Zwischenwasser wurde durch zahlreiche nationale und internationale Preise ausge­zeichnet. Josef Mathis ist u.a. Obmann des Vereines »Zukunftsorte«.

 

Peter Nußbaumer BGM a.D.
War von 1990 bis 2006 Bürger­meister von Langenegg und ist weiterhin ehrenamtlich für die Gemeinde Langenegg und für die Region Bregenzerwald tätig. In seiner Amtszeit wurde der Langenegger Weg (›Europäischer
Dorferneuerungspreis‹) mit vielen
erfolgreichen Initiativen gestartet.

 


Zukunftsausschuss der