In welchem Schwarzenberg wollen wir leben?

Der Zukunftsausschuss und die Gemeindevertretung Schwarzenberg haben beschlossen begleitet vom Büro für Zukunftsfragen einen Prozess zur Bürgerbeteiligung zu starten. Dabei wollen wir gemeinsam mit der Bevölkerung herausfinden welches die Themen sind für die die Bewohner von Schwarzenberg brennen.

Es soll ergebnisoffen sein und Themen behandeln wie:
Was können wir gut in Schwarzenberg?
Wo sehen wir unsere Potenziale?
Welche Fragen spielen zukünftig speziell für Schwarzenberg eine große Rolle?

Am Freitag, 5. Mai findet um 19.45 Uhr im kleinen Dorfsaal die Auftaktveranstaltung statt zu der wir alle BewohnerInnen von Schwarzenberg herzlich einladen möchten. Jede und Jeder ist wichtig. Egal ob frisch zugezogen, tief verwurzelt oder wieder daheim angekommen. Allle Ideen und Inputs sind wichtig.

 

Beteiligung

Nach dem ersten Impuls auf den Dorfgesprächen Schwarzenberg von Arno Zengerle zum Thema "Vision" wird uns Michael Pelzer am Dienstag 16. Februar besuchen. Er ist ausgewiesener Experte zu Beteiligungsthemen in Komunen und es wird sicher sehr spannend.

Um 19.45 Uhr gehts los.

Als kleine Einstimmung zum Thema ein Vortrag von Michael Pelzer via Youtube.

Mehr Infos zu Michael Pelzer hier


Dorfgespräche 1|5 Einblicke und Eindrücke

Die ersten Dorfgespräche mit Arno Zengerle aus Wildpoldsried waren gut besucht und gaben Einblick in die Vision von Wildpoldsried. Die gemeinsame Vision gab der Gemeinde die Möglichkeit zielorientiert zu arbeiten. Durch die Getragenheit in der Bevölkerung konnten viele Ziele schon früher als geplant erreicht werden. Außerdem stiftet eine breit getragene Vision Identifikation in der Gemeinde. Wildpoldsried wurde dadurch als kleine Kommune Vorreiter und Vorbild auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien.

Dorfgespräche 1|5 zum Nachlesen

Nach den Auführungen von Arno Zengerle wurde die Gelegenheit vom Publikum genutzt Fragen zu stellen und über verschiedene Aspekte und auch Schwierigkeiten in der Umsetzung der Vision zu diskutieren.

Während des Abends konnten Besucher ihre Visionen, Wünsche und Anregungen auf vorbereiteten Blättern einbringen und formulieren.